Diary of the Dead Island

I.

Eey yo! Hier is euer Niggah Sam B, right from Banoi, Papua-Neuguinea. Crazy Shit passiert hier! Eben noch rock ich den Hotelclub und die Chicks gehen steil auf meinen alten Hit "Who do you Voodoo" und am nächsten Morgen is die Hölle losgebrochen! Ich dacht erst, ich wär bei Dreharbeiten zu Walking Dead gelandet, aber it's 4 real: Zombies! Überall angefressene Leichen und Blut!

II.

Hab'n paar Überlebende getroffen. Scheinbar bin ich immun gegen diese Zombieseuche - tait, Eita! Trotzdem tut's weh, wenn die untoten Spackos ihre Karieshauer zum Einsatz bringen. Hab den Survivorn geholfen, Simanoi hat dort das Sagen. Der is Rettungschwimmer, aber hat'n fieses Mike-Tyson-Tattoo im Gesicht. Vielleicht mach ich mit ihm ma ne Single, wenn wir hier weg sind. Na ja, besonders clever sind die Leude nich: Sie sitzen lieber flennend in der Ecke, anstatt Türen zu bewachen - oder erstma zu schließen. Na ja, wayne - survival of the fittest! Aber ich werd trotzdem weiter helfen, denn die geben mir Kohle und so und finden mich dann toll.

III.

Der schwarze Mann hat's echt nich leicht, sag ich euch! All die Ischen laufen hier im Bikini rum. Nur leider haben die meisten offenbar zu lang den Sonnenbank-Flavour genossen und sehen nich mehr wirklich frisch aus. Unheimlich. Anscheinend isses ihnen auch bewusst und sie schauen deshalb aus Scham immer weg, wenn ich mit ihnen quatsch. Oder ich seh einfach too good aus. Oder die sind alle schon durchgedreht, wie Simanoi: Die Nahrung geht im Unterschlupf aus und ich soll los, um Konserven zu sammeln. Drei Stück, meint Simanoi. Ich glaub, der Arsch will die nur für sich, denn im Versteck sind bestimmt vierma so viele Leude! Ich als Ghettokid hatt natürlich seit Beginn der Scheiße hier alles nach Beute, äh, Nachschub abgesucht und geb Sim die Dosen. Da disst der mich an, dass ich nur drei gefunden hab und das zu wenig is! Ich hätt ihm am liebsten dick die Visage poliert! Danach sollt ich zwei Paletten Saft besorgen - als ob das irgendwas ändern würde. Ich sag's ja: Alle verrückt, Alder!

IV.

Gerad wieder meine Waffen in Schwung gebracht. Doof, dass ich meine 38er zu Hause gelassen und diese Axt im Hotel nich mitgenommen hab, nun muss ich hier mit fucking Paddeln und Stöcken die Zombies zu Klump prügeln. Das mein ich übrigens genau so: Reinstes Braindead hier. Is zwar nich mein Style, aber ein Baseballschläger mit Nägeln is schon Hardcore. Leider setzt das Klima dem Material hier scheinbar arg zu: Nach wenigen Schlägen is mein Stuff schon derb mitgenommen. Deswegen saß ich halt an ner Werkbank und hab's gefixt. Ich wollt auch diesen neuen Knüppel mit 'ner Kreissäge versehen, aber ich hab das Gefühl, ich bin noch zu unerfahren für diesen Prügel. Muss ein echtes Premiummodell sein, denn mit anderen komm ich prima klar... Ich find zwar überall dick Money und krieg's auch von den Leuden, denen ich helf, aber in Gedenken an die wahrscheinlich toten Menschen, die sonst diese Werkbänke benutzt haben, lass ich jedes Ma etwas Geld zurück, wenn ich Sachen repariere. Immer so viel, wie ich den Warenwert meiner Waffen einschätzen würd. Nur darf ich dann nich anfangen, Bling-Bling an meine Knüppel zu kleben, haha.

V.

Ich hab ja schon gesagt, dass die Leude hier verrückt sind, also nich nur die Untoten. Einma kein 9-to-5-Job und Gassigehen mit dem Hund und die Weißbrote klappen zusammen. Von der Skyline zum Bordstein zurück. Eine Frau wollt ihren, haltet euch fest, Teddy! Sprach auch wie ein Mädchen und meinte, wenn ich ihrem Teddy namens Teddy sage, dass sie mich geschickt hat, würd er mit mir kommen. Türlich, türlich... Anyway, keine Frau darf unbeglückt bleiben, also hab ich ihr den scheiß Bären gebracht. Eigentlich sollt ich sie vielleicht zu Simanois Rettungsstation bringen oder zum Leuchtturm, aber das interessiert viele Überlebende eh nich. Ihr Teddy hat der Alten dann wohl gesteckt, sie soll vielleicht ma an ihre Schwester denken. Deswegen durft ich jetzt zu einer Bungalowsiedlung auf Stelzen am Strand latschen und die suchen. Sieht aber echt malerisch da aus. Die Sister lebte auch noch und hatte sich mit'n paar anderen verbarrikadiert. Aber was für Leude: Einer sitzt zugedröhnt vor der Kloschlüssel, überall Drogen und Alk. Und Svetlana. Die macht's eigentlich richtig und will sich richtig zuschießen - Party bis zum Umfallen und dem Teufel ins Gesicht kotzen! Nur is die bestimmt so eine neureiche Russenschlampe und will nich den Fusel trinken, der hier rumliegt. Champagner muss es sein, of course! Dafür glaub ich, dass ich kurz einen bei ihr wegstecken kann, wenn ich's ihr besorge. Schampus, mein ich, haha.

Und dann: Sorry, was soll das sein?! Denn ich war zurück zur Teddytante, um ihr die frohe Kunde zu überbringen. Aber ich soll gleich noch ma zurück und der Schwester versichern, dass es auch ihr noch gut geht. Zumindest glaub ich, dass es so war, denn ich alter Hustler hab schon so viel hier gemacht, Obama sollte mir ne Tapferkeitsmedaille verpassen. Oder nen neuen Plattenvertrag besorgen. Also, ich schnapp mir ne olle Karre, die ich eigentlich vorher zu Xzibit hätt bringen sollen. Aber ich kann froh sein, überhaupt ein fahrbares Auto zu finden. Zum Glück setzen die anderen Überlebenden die Kisten regelmäßig instand. Okay, ich bretter den Strandweg hinab, denn ich bin zwar ein Hengst, aber auch kein Kenianer aus good ole Africa, der den Marathon vor'm Frühstück läuft. Da das Wasser da arg flach is, wollt ich mit meiner Kiste direkt zum Partyblock fahren, aber bevor ich das Meer überhaupt erreich, wurd mein Cruise unsanft gestoppt. Nich von Zombies, die ich mittlerweile dutzendfach umgefahren hab, sondern von ner Sandburg! Sollt ich irgendwann ma ein Kind hier sehen, werde ich freundlich fragen, ob nich zufällig Beton zum Sandburgenbau verwendet wurd.

Dead Island (PC/360/PS3)
Deep Silver/Techland 2011 | MobyGames | OGDb
Director: Paweł Marchewka
Producer: Adrian Ciszewski
delight14 (Gast) am 2011-09-22 01:51

Drogen? Uni-Tagebuch?

Ja, schon klar, ein Text zum Thema Zocken, vermutlich eine Gamereview, aber was weiß ich n00b denn schon?

HomiSite am 2011-09-22 18:07

Nur körpereigene Substanzen waren beim Verfassen des Textes am Werk. Okay, das kann man jetzt auch mannigfaltig deuten :-).

PS: Ja, es wird der Anfang des ersten von vier Akten im Zombie-Open-World-Nahkampf-FPS "Dead Island" beschrieben.

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel (optional):

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

Bei falscher Captcha-Eingabe wird leider Dein Kommentar gelöscht! Speichere ihn daher vor dem "Sichern" z.B. in der Zwischenablage.

Eine E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren gibt es leider nur für registrierte und angemeldete Twoday.net-Mitglieder, benutze daher den RSS-Feed "Beiträge (kpl.) & Kommentare" oben rechts.

 

Trackback URL:
//homisite.twoday.net/stories/38778141/modTrackback

Suche

 

Twitter

Beiträge & Kommentare

Unterwegs in Düsterburg
HomiSite, 2021-03-04 11:39
Über uns
HomiSite, 2020-12-06 13:53
Gods - Lands of Infinity [Update]
HomiSite, 2020-07-02 21:53
Spiele des Jahres 2017 im Internet
HomiSite, 2018-02-06 12:46
Spiele des Jahres 2016 im Internet
HomiSite, 2017-01-06 14:51

Glotzen

Lauschen

Zocken

Kaum noch AAA, viel Indie und Multiplayer, wenig Steam und Switch.

Status

Erstellt: 2006-09-02 17:58
Online seit 5572 Tagen
Letztes Update: 2021-09-05 11:03
338 Beiträge mit 178 Kommentaren

Credits & Feeds

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB