Those were the DayZ

Nach Minecraft dürfte DayZ der nächste große Indie-Hype sein, obwohl es hierfür direkt kein Geld auszugeben gibt und irgendwie schon eine große Firma dahintersitzt. DayZ ist eine Mod - ja, so etwas gibt's heutzutage noch - für die Militärsimulation ArmA II. Wer sich nur ein wenig für PC-Spiele interessiert, wird längst über unzählige Spielvideos, Berichte oder Interviews mit dem Entwickler Dean "Rocket" Hall gestolpert sein. Dieser arbeitet für ArmA-Macher Bohemia und die Firma dürfte ihr Glück gar nicht fassen können: Dank DayZ (noch in der Alpha-Phase!) residiert das ursprünglich 2009 erschienene Spiel seit Wochen ganz oben in den Steam-Verkaufscharts und findet sich auch in der deutschen Top 20 von Amazon.

Eine 225 m² große Karte, bevölkert von Hunderten von Zombies und um die 50 Spieler, das Ziel: überleben. Ein so simples wie brillanten Konzept - warum hat das niemand bereits früher umgesetzt? Ereilt einen der Tod, verliert man alles und beginnt von neuem am Strand der Spielwelt. Dies führt dazu, dass mit zunehmender Spielzeit und immer besserer Ausrüstung das Misstrauen gegenüber fremden Spielern stetig zunimmt.

Zu zweit schlugen wir uns vom Topolka Dam im Norden Elektrozavodsks durch die bewaldeten Berge. Staroye musste wir wegen zu vieler Untoter umgehen, konnten uns in einem nahen Maststall jedoch gut ausrüsten. Im Wald über dem Dorf brieten wir Fleisch von geschlachteten Tieren an einem heimeligen Lagerfeuer. Dass wir zuvor unser einziges Gewehr an das sperrige Inventarsystem des Spiels verloren hatten, ließ die Stimmung nur etwas sinken - auch wenn unsere Bewaffnung nur noch aus Nahkampfwaffen und einem Revolver bestand. Wir marschierten dann querfeldein in nordwestlicher Richtung (ein Kompass ist hilfreich) und als wir aus dem Wald traten, lag in einer Senke vor uns die Siedlung Novy Sobor. Kaum Zombies in Sicht, ergab überraschend das Auskundschaften per Fernglas. Unser Ziel war die Kirche, aber da wir unbehelligt bis ins Dorf kamen, untersuchten wir zuerst ein größeres Haus und fanden mancherlei Ausrüstung.

Plötzlich frug mein Begleiter, ob da nicht gerade jemand am Fenster vorbeigegangen war. Sofort verhielten wir uns ruhig und schlichen vorsichtig zur Tür (die Hütte hatte leider derer zwei). Aber es waren wohl nur Blätter im Wind. Dann mussten wir vor ein paar aufgeschreckten Zombies davonrennen und versteckten uns im Gotteshaus. Hier muss die Inquisition gelagert haben, denn an Pistolen, Munition und weiterem Equipment herrschte kein Mangel. Plötzlich zerrissen einzelne Schüsse die trügerische Stille der Kirche. Immer wieder knallte draußen eine Pistole (oder mehrere?) und wir nahmen sofort die große Flügeltür ins Visier. Per Textchat riefen wir mehrfach nach dem oder den Schützen, aber bekamen keine Antwort. Angespannt diskutierten wir nun, ob dort auf Zombies oder Überlebende geschossen wurde und wir sicherheitshalber sofort feuern oder eher abwarten sollten, falls jemand durch den Eingang käme - totale Paranoia. Endlose Augenblicke verstrichen, Schüsse waren nicht mehr zu vernehmen. Und niemand erschien. Trotzdem mussten wir erst einmal ausloggen...

Name

Url

Meine Eingaben merken?

Titel (optional):

Text:


JCaptcha - du musst dieses Bild lesen können, um das Formular abschicken zu können
Neues Bild

Bei falscher Captcha-Eingabe wird leider Dein Kommentar gelöscht! Speichere ihn daher vor dem "Sichern" z.B. in der Zwischenablage.

Eine E-Mail-Benachrichtigung bei neuen Kommentaren gibt es leider nur für registrierte und angemeldete Twoday.net-Mitglieder, benutze daher den RSS-Feed "Beiträge (kpl.) & Kommentare" oben rechts.

 

Trackback URL:
https://homisite.twoday.net/stories/97069602/modTrackback

Suche

 

Beiträge & Kommentare

Über uns
HomiSite, 2023-10-01 10:54
Unterwegs in Düsterburg
HomiSite, 2021-03-04 11:39
Gods - Lands of Infinity [Update]
HomiSite, 2020-07-02 21:53
Spiele des Jahres 2017 im Internet
HomiSite, 2018-02-06 12:46
Spiele des Jahres 2016 im Internet
HomiSite, 2017-01-06 14:51

Microblogging

Glotzen

Lauschen

Zocken

Kaum noch AAA, viel Indie und Multiplayer, wenig Steam und Switch.

Status

Erstellt: 2006-09-02 17:58
Online seit 6296 Tagen
Letztes Update: 2023-10-01 11:05
338 Beiträge mit 178 Kommentaren

Credits & Feeds